Die Welt wird schöner!

BEAUTY HILLS Cosmetics GmbH

Pflege in fünf Schritten

Beauty Hills Produkte basieren auf einem tiefenwirksamen fünfstufigen System, bei dem die Produkte und deren Wirkstoffe aufeinander aufbauen, sich ergänzen, sich bestärken und zusammen mit und für die Haut arbeiten. Durch Hautpflege in fünf Schritten werden bessere Ergebnisse erzielt, denn dank der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten können abgestimmte Pflegeserien für individuelle Hautbedürfnisse zusammengestellt werden – so vielseitig die Haut ist, so vielseitig ist auch die Systempflege von Beauty Hills.


1. Reinigung – porentief rein

Eine gute Hautpflege startet mit der Reinigung: Bevor Wirkstoffe effektiv in die Haut eingeschleust werden können, muss der Weg für diese gebahnt werden. Zudem muss gewährleistet werden, dass keine Ablagerungen und Schmutzstoffe in die tieferen Hautregionen vordringen.

• Entfernt sanft Schmutz und Schadstoffe
• Lässt Fette ausfließen
• Bekämpft Ablagerungen und Unreinheiten
• Hinterlässt ein frisches, reines Hautgefühl


2. Frische – ausgleichender Frischekick

Im zweiten Schritt wird das Gesichtswasser aufgesprüht. Dieses reinigt und erfrischt das Gesicht, es neutralisiert Rückstände aus dem Leitungswasser und stellt den pH-Wert und Säureschutzmantel der Haut wieder her.

• Neutralisiert Schadstoffe aus dem Leitungswasser
• Reguliert den Säureschutzmantel und den pH-Wert der Haut



3. Feuchtigkeit – Durstlöcher mit Tiefenwirkung

Das Hautbild ist nun klar und sauber und von unerwünschten Unreinheiten befreit. Jetzt werden die Feuchtigkeitsreservoirs der Haut üppig aufgefüllt. Mit Schritt 3 wird außerdem der Weg in die tiefen Hautschichten gebahnt.

• Füllt die Feuchtigkeitstanks der Haut auf
• Wirkungsverstärker für die nachfolgenden Produkte



4. Tiefe – Wirkstoffversorgung an der Hautquelle

Der dritte Schritt hat den Weg in die Hauttiefe ermöglicht. Je nach Hauttyp und Hautbedürfnis werden nun ausgesuchte Wirkstoffe gezielt an den Ort des Hautaufbaus transportiert. Dort regen sie wichtige Impulse an, um die Haut in ihrer Arbeit zu unterstützen. Die Produkte ziehen schnell ein, da die Haut jetzt sehr aufnahmefähig ist.

• Konzentrierte Wirkstoffversorgung für unterschiedliche Hautbedürfnisse
• Nachhaltige Tiefenwirkung
• Aktiver Zell- und Gewebeaufbau


5. Abschluss – bewahrender Schutzmantel

Die Haut ist nun gut versorgt – jetzt gilt es, sie zu schützen. Die Wirkstoffe verrichten in der Tiefe der Haut ihre Wirkung. Damit sie dies ungestört vollführen können, wird ein atmungsaktiver Schutzfilm auf die Haut gelegt. Gleichzeitig werden Schadstoffe von außen davon abgehalten, in die Haut einzudringen, und ein glattes und geschmeidiges Hautgefühl wird verliehen. Die Abschlusspflege ist je nach Produkt und Hautbedürfnis so konzipiert, dass sie neben der Schutzfunktion weitere Wirkstoffe an die Haut abgibt,  um das gewünschte Hautresultat zu erzielen.

• Schutz vor äußeren Einflüssen
• Versiegelung der Wirkstoffe aus den vorhergehenden Stufen
• Mobilisierung des natürlichen Schutzmantels
• Hinterlässt ein glattes, geschmeidiges Hautgefühl


S. Sonderpflege – die Extraportion

Die fünf Stufen des Beauty Hills Systems nähren und versorgen die Haut täglich. Darüber hinaus gibt es Sonderpflege, die gezielt bestimmte Hautpartien abdeckt oder nicht jeden Tag angewendet werden muss, und das fünfstufige System ergänzt. Dazu gehören folgende Produktkategorien:

  • Masken
  • Peeling
  • Sofortlifting
  • Augenpflege
  • Sonnenpflege
  • Handpflege
  • Hals & Dekolleté Lotion

 

BEAUTY HILLS SWITZERLAND

Unter Altstadt 15
6300 Zug

Tel.: (+41) (0)41 710 78 78
Fax: (+41) (0)41 710 78 68

info@beautyhills.ch

"Ich bin sehr zufrieden mit Beauty Hills und es macht Spaß damit zu arbeiten. Auch meine Kunden schätzen die Produkte sehr, viele sprechen mich auf meine Haut an und fragen, wie ich mich pflege :-)" Institut Jungi / Gstaad

"Die Schulung ist Ober-Spitze. Ich habe in den 30 Jahren Kosmetiktätigkeit schon unzählige Schulungen gehabt, aber selten so eine perfekte, intensive Schulung. Ein großes Bravo an Euch und vor allem Petra (adR Krebser)." Institut Claudia Mattle / Widnau bei St. Gallen